Marcel – der Abenteurer aus dem wilden Osten

«Dein Leben ist ein Ergebnis deiner Entscheidungen. Wenn du dein Leben nicht magst, ist es Zeit, bessere Entscheidungen zu treffen. Unsere Fähigkeit, uns zu entscheiden, ist die größte Kraft, die wir besitzen.“  B O B  P R O C T O R

Diese weisen Worte von Bob Proctor haben es in sich. Verstanden habe ich sie sehr lange nicht. Denn genau da haperte es noch in meinem Leben. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR mit einer wunderschönen Kindheit, kam die Wende für mich zu einem Zeitpunkt, wo ich Stabilität gebraucht hätte.

Ich bin damals von einem Abenteuer ins nächste gestürzt. Es gab eine Zeit bei mir, so zwischen 17-30 Jahren, wo ich auf jeder Party zuhause war. Mein Leben bestand aus 5 Tagen Arbeit und zwei Tagen Feiern. Das ganze Wochenende Vollgas. Oftmals habe ich zu diesem Zeitpunkt die falschen Entscheidungen getroffen, Erfolg immer im Außen gesucht und eine perfekte Opferrolle eingenommen. Bis es mich beruflich als Zimmermann in die Schweiz geführt hat. …

Meine Story

… Dort habe ich dann meine wunderbare Frau Sarah kennengelernt. Das war der Zeitpunkt, ab dem sich mein Leben langsam begann zu wandeln.

Auch im Job gab es Veränderung: Schon länger sinnsuchend und mit den Jahren unerfüllt in meiner Tätigkeit kam der Wendepunkt und der damit verbundene Richtungswechsel mit 38 Jahren. Es musste erst etwas so richtig wehtun, bevor ich die Zeichen der Zeit erkannte.

Es kam, wie es kommen musste: Während der Arbeit bin ich vom Dach gefallen und brach mir das Fersenbein. Ich war zunächst verzweifelt und ziemlich deprimiert und noch dazu mit Gipsbein. Ganze 10 Wochen zum Nichtstun verdammt – und damit auch viel Zeit, um nachzudenken und in sich zu gehen.
In der Zeit der Stille nahm ich auf einmal ein inneres Klopfen wahr, so in etwa wie „Hallo, Marcel aufwachen!“.
Zum ersten Mal nahm ich die Stimme meiner Seele bewusst wahr. All das, was in der Vergangenheit unterdrückt wurde, wollte endlich ausbrechen und an die Oberfläche.

«… zum ersten Mal nahm ich die Stimme meiner Seele bewusst wahr.»

Marcel Metzner

JETZT STELLTE ICH MIR EIN PAAR ELEMENTARE FRAGEN:

Was möchte mir der Unfall jetzt sagen?
Erfüllt mich meine Arbeit noch?
Ist das jetzt alles? Oder gibt es in diesem Leben noch mehr für mich?
Warum bin ich hier?

Schnell wurde mir klar, dass eine Veränderung hermusste. Aber wie?

DA WAR ES DANN WIEDER, DIESES DEFIZITORIENTIERTE DENKEN:

Was soll ich denn anderes machen?
Ich habe doch nur das gelernt.
Ich kann doch nichts anderes!
Das geht doch nicht! Außerdem habe ich dafür nicht den passenden Abschluss.
Mit diesem Denken kommt man natürlich nicht weiter und bleibt im Hamsterrad des Alltags gefangen.

DIE FRAGE, DIE ICH MIR JETZT STELLTE, WAR:

Wie komme ich aus dieser Sackgasse wieder raus?

Mir war klar, wenn ich nicht an meinem Inneren- meinem Bewusstsein- arbeite, wird sich nichts verändern. Inspiriert und angeregt von meiner Frau, machte ich mich auf den Weg, um zu schauen, was mein Lebensplan noch für mich vorgesehen hatte.
Der Ruf nach persönlicher Weiterentwicklung war dann viel zu groß, um weiterhin in der Komfortzone zu verweilen. Schrittweise habe ich mich erst von meinen alten Glaubenssätzen, innerlichen Blockaden und hinderlichen Mustern befreit. Was für ein erlösendes Gefühl! Auf einmal entstand viel Platz für Neues! Ich fing an, Seminare zu besuchen und fand dort zu meiner Vision. Schritt für Schritt kam so langsam Licht ins Dunkel.

DAS ZIEL WAR JETZT KLAR

Anschließend begann ich eine Ausbildung zum Intuitiven Persönlichkeits-Coach VIP und besuchte zeitgleich das Seminar Kommunikation und Potenzialentfaltung. Meine Leidenschaft für das östliche Weltbild war nun geweckt und so folgten noch diverse Seminare der Medialität, Feng-Shui und des Taoistischen Gesichter-Lesens. Mit großer Begeisterung kam dann noch die Ausbildung zum Lehrer des «Schulfachs Glück» hinzu. Das war ein weiteres wunderbares Kapitel im Buch meines Lebens.
Erst als ich angefangen habe, mich mit mir selbst zu befassen und mich selbst zu akzeptieren so wie ich bin, hat das Leben für mich einen tieferen Sinn erhalten. Ziel war es nun, mit Menschen zu arbeiten, die ähnliche Situationen erlebt haben, und jetzt ihr Lebensglück wieder selbst gestalten und innerlich wachsen wollen. Ich möchte die Menschen dabei unterstützen, aus ihrem persönlichen Hamsterrad auszusteigen, ihre Herzenswünsche zu entdecken, mehr Bewusstsein für das Leben zu entwickeln und einen besseren Zugang zu ihrem Körper und ihren Emotionen zu finden.

Und so habe ich mir meine Berufung zum Beruf gemacht und folge meinem Herzen.

Natürlich ist mein Weg noch nicht zu Ende …

Es werden noch viele Kapitel im Buch meines Lebens hinzukommen.
Umwege und Hindernisse werden noch vor mir liegen. All dies sind dann Momente der Selbstreflexion und dazu da, Neues zu lernen.

Dafür bin ich hier, um zu lernen.

In großer Dankbarkeit
Marcel

Taoistisches Gesichterlesen

Grundkurs

Ein spannendes Seminar, um deiner Bestimmung auf den Grund zu gehen, deine Einzigartigkeit zu erkennen, und deine Berufung zu finden und zu leben. mehr

Aufbaukurs

Jeder Mensch kommt mit vielen Talenten hier auf die Erde. Leider nutzen wir sie zu selten, weil wir diese schlicht vergessen haben, oder nicht wissen, dass wir sie besitzen. mehr

Einzelanalyse

Zu wissen, wer man wirklich ist, was für eine Persönlichkeit, welche Stärken, Talente und Fähigkeiten man mit in dieses Leben gebracht hat, ist ein Segen. mehr

Meditation

Meditationsabend

Ein spannendes Seminar, um deiner Bestimmung auf den Grund zu gehen, deine Einzigartigkeit zu erkennen, und deine Berufung zu finden und zu leben. mehr

MeerSEIN in Stille

Jeder Mensch kommt mit vielen Talenten hier auf die Erde. Leider nutzen wir sie zu selten, weil wir diese schlicht vergessen haben, oder nicht wissen, dass wir sie besitzen. mehr

Marcels Termine

August

02.08
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
03.08
20.30–21.30
Meditationsabend
07.08
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
10.08
20.30–21.30
Meditationsabend
12.08
10.00–15.00
Meditations-Workshop MeerSEIN in der Stille
16.08
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
17.08
20.30–21.30
Meditationsabend
19.08
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
30.08
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
31.08
20.30–21.30
Meditationsabend

September

02.09
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
07.09
20.30–21.30
Meditationsabend
08.09
09.00–17.00
Aufbaukurs Taoistisches Gesichter-Lesen
13.09
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
14.09
20.30–21.30
Meditationsabend
20.09
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichterlesen
21.09
20.30–21.30
Meditationsabend
27.09
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
28.09
20.30–21.30
Meditationsabend

Oktober

05.10
20.30–21.30
Meditationsabend
07.10
10.00–15.00
Meditations-Workshop MeerSEIN in der Stille
11.10
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
12.10
20.30–21.30
Meditationsabend
17.10
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
19.10
20.30–21.30
Meditationsabend
25.10
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
26.10
20.30–21.30
Meditationsabend
28.10
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen

November

01.11
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
02.11
20.30–21.30
Meditationsabend
04.11
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
16.11
20.30–21.30
Meditationsabend
22.11
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesicher-Lesen
23.11
20.30–21.30
Meditationsabend
25.11
09.00–17.00
Aufbaukurs Taoistisches Gesichter-Lesen
29.11
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
30.11
20.30–21.30
Meditationsabend

Dezember

03.12
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
07.12
20.30–21.30
Meditationsabend
13.12
20.00–21.00
Infoabend über das Taoistische Gesichter-Lesen
14.12
20.30–21.30
Meditationsabend
16.12
09.00–17.00
Grundkurs Taoistisches Gesichter-Lesen
21.12
20.30–21.30
Meditationsabend
28.12
20.30–21.30
Meditationsabend